Pigmentflecken verhindern und entfernen

Was hilft bei Pigmentflecken?

Mit zunehmendem Alter können auf der Haut Pigmentflecken entstehen, die sich oft deutlich von der normalen Hautfarbe absetzen. Dies stört das Schönheitsempfinden der betroffenen Frauen meist, so dass der Wunsch groß ist, die Pigmentflecken wieder los zu werden.

Wie entstehen Pigmentflecken überhaupt?

Der Körper produziert an den betroffenen Körperstellen vermehrt Melanin, das die Verfärbung der Haut verursacht. Solche Pigmentstörungen, die ähnlich aussehen wie Altersflecken, sind nicht immer altersbedingt. Denn auch Sommersprossen werden durch Pigmentablagerungen verursacht und durch Sonnenlicht intensiviert – und diese treten altersunabhängig auf; bevorzugt bei Blondinen, Frauen mit hellen Haaren und hellem Hauttyp. Altersabhängig sind jedoch die klassischen Altersflecken, die meist bei Frauen ab 50+ auftreten. Gewöhnlich sind Hyperpigmentierungen nicht gefährlich, sondern beeinträchtigen lediglich das Wohlbefinden, weil sie je nach Ausmaß mal weniger, mal mehr deutlich sichtbar sind.

Kann man Pigmentflecken vermeiden?

Nein. Zwar kann man durch eine bewusste Lebensweise begünstigende Faktoren reduzieren und vermeiden, doch da der Körper die Melanin-Bildung steuert und es zahlreiche Faktoren gibt, die Hyperpigmentierungen zur Folge haben können, ist eine zuverlässige Vermeidung kaum möglich. Gründe, wie es zur Entstehung von Pigmentstörungen kommen kann, sind beispielsweise die Einnahme der Anti-Baby-Pille, das Auftragen von Parfüm direkt auf die Haut in Kombination mit anschließender Sonneneinstrahlung oder der Urlaub in der Sonne. Auch die Einnahme weiterer Medikamente können das Entstehen von Pigmentflecken begünstigen. Die partielle Verfärbung tritt oftmals erst viel später auf, so dass die Ursachen in der Vergangenheit liegen. Da sie – im Gegensatz zu Leberflecken – kein Risiko für die Gesundheit darstellen, handelt es sich lediglich um ein ästhetisches Problem.

Wie bekommt man Pigmentflecken weg?

Bei der Depigmentierungsbehandlung werden Sommersprossen und andere Pigmentflecken durch verschiedene Bleichmethoden bis hin zur Unsichtbarkeit reduziert. Betoffene Hautareale können durch Laserbehandlungen ausgeheilt werden oder durch spezielle Peelingmasken oder säurehaltige Cremes. Laserbehandlungen sind relativ teuer und können nur im Winter durchgeführt werden. Bleaching-Cremes für Pigmentflecken sind recht günstig, jedoch ist der Erfolg nur gering. Der Vorteil: Sie können problemlos zuhause angewandt werden. Als dritte Behandlungsmethode gegen Pigmentflecken kommt das chemische Peeling in Betracht, was unbedingt durch einen Dermatologen bzw. eine Kosmetikerin durchgeführt werden sollte. Die Kosten liegen im mittleren Bereich, die Erfolge sind durchschnittlich gut, jedoch besteht hierbei ein Risiko der Unverträglichkeit.

Fazit: Pigmentstörungen besser kaschieren

Gewiss ist es vorteilhaft, wenn die Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung geschützt und bei Kosmetik auf einen guten UV-Schutz geachtet wird. Da Depigmentierungsbehandlungen nur bedingt Aussicht auf Erfolg haben bzw. sehr teuer sind, sollte die Behandlung von Pigmentflecken sorgfältig überlegt und mit dem Hautarzt besprochen werden.

Vollkommen harmlos ist dagegen das Abdecken durch Make-up. Mineral-Make-up mit höherer Deckkraft kaschiert selbst stark sichtbare Pigmentflecken. Unter dem leichten Puder-Make-up kann ein Concealer zum zuverlässigen Abdecken partiell auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden.


Biotulin DE Biotulin US Biotulin ES Biotulin UK Biotulin IT Biotulin FR Biotulin PT Biotulin CH Biotulin TK Biotulin NZ Biotulin AU Biotulin CO

*pro 100ml für ein Biotulin 333,27 € / pro 100ml für Special-Angebot (4 für 3) 249,95 €
**Senden Sie uns einfach den ungeöffneten Artikel zurück

Anti-Falten Creme Wirkungsweise klinisch bewiesen
Ohne Parabene. 100 % natürlich. Für alle Hauttypen geeignet. Keine Tierversuche.